Französischer Orangenkuchen

Französischer Orangenkuchen - (c) Meike Bergmann für Tre Torri Verlag

Für 12 Kuchenstücke

Form: Springform (Ø 26 cm)
Backzeit: ca. 40 Min.

Zutaten

  • 3–4 unbehandelte Orangen
  • 300 g Zucker
  • 2 Zitronen
  • 4 Eier
  • 250 g Weizenmehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 220 g flüssige Butter

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 
    Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Die Orangen heiß abwaschen, trocknen und in 5–8 mm dicke Scheiben schneiden. 50 g Zucker gleichmäßig auf das Backpapier streuen. Die Scheiben eng aneinander liegend darauf platzieren. Auf die Orangen nochmals 30 g Zucker streuen.
  3. Für den Kuchenteig zunächst die Zitronen auspressen. Die Eier mit dem restlichen Zucker in der Rührschüssel einer Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver nur kurz unterheben. Zum Schluss den Zitronensaft und die flüssige Butter unterrühren.
  4. Den Teig auf den vorbereiteten Orangen verteilen und glatt streichen. Im Backofen auf dem Rost im unteren Drittel ca. 40 Min. backen. Dann herausnehmen, noch heiß stürzen, das Backpapier abziehen und vollständig auskühlen lassen.

Mein Tipp

Wer mag, karamellisiert den Zucker und gießt das Karamell in die Form. Dann ähnelt der Kuchen einer klassisch französischen Tarte Tatin. Wer den Geschmack von Blutorangen mag, kann den Kuchen auch damit zubereiten.

 

Französischer Orangenkuchen - (c) Meike Bergmann für Tre Torri Verlag
'Sweet & Easy – Enie backt: Meine neuen Backrezepte' vom Tre Torri Verlag

Über den Autor

Bild des Benutzers Enie van de Meiklokjes
Enie van de Meiklokjes