Zwiebelkuchen mit Hefeteig

Zwiebelkuchen - (c) Deutsches Weininstitut

Zutaten für 4 Personen:

Für den Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1/8 l Milch
  • 30 g Hefe
  • 8 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • Salz

Für den Belag

  • 8 große Gemüsezwiebeln
  • 100g Spreckwürfel
  • 1/4 l saure Sahne
  • 4 Eier
  • Salz, Kümmel
  • Butter zum Anbraten und zum Fetten des Kuchenblechs

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Hefeteig miteinander verrühren und an einem warmen Platz ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Für den Belag die Zwiebeln schälen, grob würfeln, in der Butter glasig dünsten und abkühlen lassen. Die Speckwürfelchen kurz anbraten und mit der sauren Sahne, den Eiern, den Gewürzen und den Zwiebeln in einer Schüssel verrühren.
  3. Den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  4. Den Teig ausrollen, und auf ein gebuttertes Kuchenblech legen (dabei einen Teigrand stehen lassen). Den Belag gleichmäßig darauf verteilen und auf der unteren Schiene ca. 25 Minuten backen, bis der Kuchen goldgelb ist.

Weinempfehlung:

Frischer prickelnder weißer Federweißer, junger Riesling, Silvaner oder Grüner Veltliner

Mit freundlicher Genehmigung des 
Deutschen Weininstituts GmbH

Über den Autor*Innen

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.