Breitwegerich - König des Weges / Plantago – Fußsohle

Breitwegerich (Plantago major) - (c) Wikipedia

Dieses zähe Kraut findet man überall an verdichteten Böden. Verbreitet sich durch die „Wegbegeher“ (Samen haftet sich überall fest) und den Wind. Wegerich war im Mittelalter eine heilige Pflanze und gehörte mit Salbei und Raute zu den „Allesheilern“.

Die Eigenschaften sind blutreinigend und harntreibend, wundheilend bei kleinen Schnittwunden und Insektenstichen. Sehr bekannt ist die Wirkung bei Bronchialverschleimung und schwacher Lunge. Ausschläge und Gicht behandelt man mit Brei aus Blättern und Samen. Bei Durchfall, Darmentzündung ist eine Teekur geeignet. In der Homöopathie wird Plantago (lat.) bei Kopf-Ohren- und Zahnschmerzen mehrmals täglich mit 15-20 Tr. verordnet. Speziell bei Ohrenschmerzen tränkt man ein bisschen Watte mit der Tinktur und stopft es ins Ohr.

Wegereich ist eine beliebte Orakelpflanze für Kinder. Auch gilt das Kraut als Beschützer und Freund aller Reisenden, Pilger, Wanderer, Gaukler (Blatt im Schuh oder Wurzelamulett um den Hals) schützt vor Allen, was angreift.

Vielen Dank an Maria Bachmann. Die Kräuterhexe, wie sie sich selbst nennt, ist die Expertin für Wild- und Heilkräuter in der Ferienregion Kufsteinerland. Hier bietet Maria Bachmann auch regelmäßig Wildkräuterwanderungen für Gäste an bei denen man viele Informationen zu den Pflanzen, Zubereitungen von Tinkturen bis zu ganzen Mahlzeiten erhält. Weitere Informationen erhalten zu den Wildkräuterwanderungen erhalten Sie hier.

Rezepte mit Breitwegerich:
9-Kräutersuppe

Breitwegerich (Plantago major) - (c) Wikipedia

Über den Autor