Frischer Frühlingssalat mit Knoblauch-Croutons

Frischer Frühlingssalat mit Knoblauch-Croutons - (c) Wirths PR

Das braucht man für 4 Personen

  • 1/2 Kopfsalat
  • 2 Köpfe Radiccio
  • 100 g Rucola
  • 1 Möhre
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 hartgekochte Eier
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 150 g Schmand
  • 1 EL Joghurt
  • Saft 1/2 Zitrone
  • Pfeffer und Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben Toastbrot

So geht’s

  1. Die Salatzutaten putzen, waschen, gut abtropfen lassen und zerpflücken.
  2. Die Möhre schälen und in Stifte, die Frühlingszwiebeln in Ringe scheiden.
  3. Die hartgekochten Eier schälen und achteln.
  4. Schnittlauch kalt abbrausen, abtropfen lassen und in Röllchen schneiden.
  5. Den Schmand mit Joghurt und Zitronensaft cremig rühren, die Hälfte der Schnittlauchröllchen unterheben und den Dip mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Knoblauchzehe abziehen, grob hacken und in einer Pfanne in 1 EL Öl andünsten.
  6. Die Toastscheiben in dem heißen Öl von beiden Seiten knusprig braun rösten und in Würfel schneiden.
  7. Die Salatzutaten mit den Eiachteln auf Tellern anrichten, mit Knoblauch-Croutons und Schnittlauch bestreuen und mit dem Schmand-Dip servieren.

Pro Person: 239 kcal (1000 kJ), 8,2 g Eiweiß, 16,9 g Fett, 11,7 g Kohlenhydrate

Frischer Frühlingssalat mit Knoblauch-Croutons - (c) Wirths PR

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.