Cantine Bignotti im Valle Camonica

Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann

Der wohl bekannteste Wein der Lombardei ist der Franciacorta, Schaumweine in höchster Qualität. Die norditalienische Region grenzt im Westen an das Piemont, im Norden an die Schweiz, im Nordosten an das Trentino, im Osten an Venetien und im Süden an die Emilia-Romagna. Neben dem Franciacorta finden Weinliebhaber im Oltrepo Pavese tolle Pinot Neros und im Valtellina den berühmten Sfurzat, der in der gleichen Art wie ein Amarone produziert wird, das heißt die Trauben werden vor dem Maischen getrocknet um Extrakte und Zuckergehalt zu erhöhen.

Wir haben uns eine andere Gegend in der Lombardei für den Besuch des Weingutes ‚Cantina Bignotti‘ ausgesucht, das Valle Camonica. Das Tal zwischen Tonalepass und Iseosee hat eine lange zurückliegende Weinbautradition, die jedoch durch Kälteperioden Anfang des 19. Jahrhunderts und dem Befall durch die Reblaus Ende des gleichen Jahrhunderts hier komplett am Boden gewesen. Lediglich für den Eigenbedarf wurde hier noch Wein angebaut. Inzwischen orientieren sich einige junge Winzerfamilien an dieser Historie und kultivieren in dieser wunderschönen Region am Fuß der Südalpen neue Weinbauflächen.

Eine dieser Familien ist die Familie Bignotti, die 1997 entschied die alten Rebflächen, die der väterliche Großvater für den Eigenbedarf bewirtschaftete, wieder zu kultivieren. Ausgebaut werden die Weine in den historischen Kellern aus dem 15. Jahrhundert in der Via Monte Grappa in Piamborno.

„Die Wiederinbetriebnahme des Weinbaus und der Weinherstellung im Bignotti Weinkeller rührt von dem Gedanken, die Weinbautradition des Valcamonica wiederzuentdecken“, so der Winzer. „Wir gehen davon aus, dass wir auf Dauer Weine von gleicher Qualität produzieren können wie in anderen Regionen der Lombardei. Auch wir haben steile Weinlagen, ein ähnliches Klima wie im Valtellina und auch unsere Böden sind prädestiniert für Weine mit kräftiger Struktur.“

Bereits im Jahr der Gründung beginnt Familie Bignotti Teile des Weinberges wieder zu bepflanzen. Dabei wird erstmals im Valcamonica das Erziehungssystem Guyot angewendet, die im europäischen Qualitäts-Weinbau am häufigsten praktizierte Erziehungsform. Bereits im folgenden Jahr wird mit dem ‚Cultivar delle Volte‘ der Wein des Valcamonica wiedergeboren. Und so ging es weiter, der Weinlage Fenocolo,, der zwischenzeitlich 25 Jahre völlig bewaldet war, wird gerodet und wieder mit Weinstöcken bepflanzt. Inzwischen hat man wieder viele Flächen für den Weinbau zurückgewonnen. Neben terrassierten Weinbergen hat man Steilhänge mit mehr als 30% Neigung, die im steilsten Bereich sogar über 70% Hangneigung aufweisen. Neben dem Weinbau hat man auch die Olivenölproduktion in neue Qualitätsbereiche gebracht und produziert das native Olivenöl ‚Cultivar delle Volte‘.

Der historische Weinkeller sind historische Kellereien auf zwei Ebenen, hier wird die “Weinbereitung durch Schwerkraft” praktiziert. Auf der obersten Ebene wird das Lesegut angeliefert. Hier erfolgen die Weintraubenauswahl, das Abbeeren und das Maischen für die roten Trauben und eine softe Pressung für weiße Trauben. Nach der temperaturgeregelten Gärung wird der Wein schonend durch die Schwerkraft in den unteren Keller eingebracht, der sich vollständig unter der Erdoberfläche befindet. Hier kann der Wein in Ruhe in Stahl- und Eichenfässern reifen und schließlich in Flaschen abgefüllt. Inzwischen wird auch Schaumwein produziert. Die Schaumweine sind nach klassischer Methode hergestellt, das Rütteln erfolgt manuell.

Nach dem Rundgang durch den Keller und dem ebenfalls historischen Wohnhaus, indem auch ein Teil der Verwaltung und der Verkostungsraum untergebracht sind, dürfen wir uns von der Qualität der Weine bei einer Verkostung überzeugen. Wir starten mit dem ‚Delle Volte Spumante‘, einem Brut V.S.D.Q., der aus 20% Müller-Thurgau und 80% Chardonnay hergestellt wird. In der Nase zeigt er eine große Finesse und eine Harmonie fruchtiger Düfte. Die Perlage ist fein aber stark, im Mund erlebt man eine frische und leichte Aromatik. Gleich zu Anfang eine angenehme Überraschung.

Auch beim Vino Valcamonica Bianco IGT handelt es sich um eine Cuvée aus Müller-Thurgau und Chardonnay im Verhältnis 90 zu 10. Er kommt hell strohgelb im Glas daher und erinnert in der Nase an Aromen von süßen Trauben und Lakritze. Diese Aromen setzen sich auch am Gaumen fort.

Der Vino Valcamonica Rosso IGT ist eine Cuvée aus 70% Merlot, 20% Marzemin und 10% Barbera e Nebbiolo.  Er lacht uns mit einer leuchtend, rubinroten Farbe an. Die Aromen sind intensiv und erinnern an frische rote Früchte und am Gaumen ist der IGT angenehm weich und ausgewogen.

Der ‚Collezione Fenocolo‘ ist ebenfalls ein Valcamonica Rosso IGT. Hier treffen 70% Merlot auf 30% Cabernet Souvignon. Der intensive Rubinrote Wein mit violetten Reflexen. kommt mit fruchtigen und kräutrigen Aromen in die Nase. Mit leichten Taninen und bleibt er lange am Gaumen.

Bleibt noch den 100%en Merlot ‚Valcamonica Merlot IGT‘ zu verkosten. Ein heller rubinroter Wein, der bereits in der Nase mit einer schönen Finesse und Harmonie fruchtiger Düfte roter Beeren überzeugt Gut strukturiert bleibt er mit langem Nachhall im Mund.

Ein Besuch im Weingut und eine Verkostung der Weine lohnt sich auf alle Fälle. Noch kann man die Weine als Geheimtipp einordnen. Die Familie Bignotti hat bereits in kurzer Zeit tolle regionale Weine etabliert und die Entwicklung geht sicherlich weiter. Einen Termin zur Weinverkostung und/oder der Besichtigung des Weingutes kann man per Mail oder Telefon (siehe unten) absprechen.

Kontakt
Cantina Bignotti
Via XXIV Maggio 7
25052 Piancogno (BS)
Tel: +39 347 7967563
info@cultivardellevolte.it
www.cultivardellevolte.it

Termine für Besichtigung und Degustation
visite@cultivardellevolte.it
Cell: +39 348 30 52 865

Weitere Infos
Brecia-Tourism www.bresciatourism.it

Anreise
Das Valle Camonica kann man mit dem Auto über die Schweiz oder vom Gardasee über Brecia erreichen. Oder man reist bequem mit dem Zug von Brescia an. Die Bahn schlängelt sich entlang des östlichen Randes des Lago d'Iseo. Danach folgt sie dem Fluss Oglio nach Edolo. So kann man sich bereits bei der Anreise von diesem traumhaften Tal gefangen nehmen lassen.

Weiter Artikel über das Valle Camonica
Wandern im Valle Camonica (hier klicken)
Radfahren im Valle Camonica (hier klicken)
Mostra Mercato Bienno, ein besonderes Volksfest (hier klicken)
Die Felsgravuren des Valle Camonica (hier klicken)
Der Kreuzweg in Cerveno (hier klicken)
Ristorante Sapi in Esine (hier klicken)
Buchempfehlung Rother Wanderführer Veltlin mit Bergamasker Alpen und Val Camonica (hier klicken)
Rezept Spongada (hier klicken)

Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann
Das Familienweingut Cantine Bignotti im Valle Camonica - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann