10. Ökowein-Präsentation auf der Vogelsburg bei Volkach

Mainschleife - Von Volkach aus erreicht man die Vogelsburg sehr gut mit dem Fahrrad - (c) Jörg Bornmann

Der 15. August ist ein Pflichttermin für Liebhaber von fränkischem Ökowein. Bereits zum 10. mal lud der Verein der Fränkischen Ökowinzern und Weingütern zur Ökoweinpräsentation auf die Vogelsburg bei Volkach am Main ein. Allein das Ambiente des Gartens bei der Vogelsburg, der nur einmal im Jahr ausschließlich für die Ökowinzer geöffnet wird, belohnt die vielen Weinliebhaber aus nah und fern für den Besuch dieser einzigartigen Veranstaltung. Die Obstbäume auf der Wiese neben dem Nutzgarten, die gemauerte Kräuterspirale neben den Sonnenschirmen, umrahmt von Weinbergen und der Kirche der Vogelsburg lassen beim Besucher eine wunderbare Gartenpartystimmung aufkommen.

So ist es nicht verwunderlich, dass man mit den 21 anwesenden Ökowinzern schnell ins Gespräch und zum Philosophieren kommt. Interessante Gespräche begleitet von tollen Weinen lassen die Zeit schnell vorübergehen. Dies ist bei den unterschiedlichen Ausrichtungen der einzelnen Betriebe nicht verwunderlich. Hier trifft man Genossenschaften wie Divino neben dem Querdenker Manfred Rothe, dort begrüßt einen Christian Ehrlich, der seine Weinmanufaktur 3 Zeilen mit sehr viel Engagement im Nebenerwerb betreibt oder man tauscht sich mit dem VDP-Winzer Ulrich Luckert vom Weingut Luckert über seine Ökoweine aus, die ausschließlich im Holzfass ausgebaut werden. Zu jedem der 21 Winzer könnte man eine eigenen Geschichte schreiben und so werden wir ausgesuchte Betriebe und ihre Weine in den kommenden Monaten in lockerer Folge ausführlich vorstellen. Zunächst haben wir aber am Ende dieses Artikels eine Übersicht zusammen gestellt und so kann sich jeder Genussfreak auf den Internetseiten der Weingüter genauer über diese informieren.

Der Bund Fränkischer Ökowinzer und -weingüter e.V. (FÖW) wurde 1991 von den Pionieren des fränkischen Bioweinbaus gegründet und versteht sich seitdem als Förderer des ökologischen Weinbaus in Franken. Als Zusammenschluss von naturliebenden Winzern aus ganz Franken verzichtet man konsequent auf Herbizide, chemische Pflanzenschutzmittel und Insektizide. Neben dem Ziel die Kommunikation mit Verbrauchern und Verbänden durch Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit zu suchen und zu verbessern steht auch die Beratung und Betreuung von Neueinsteigern im Mittelpunkt.

Doch zurück zur Veranstaltung, diese Weinpräsentation hat ihren ganz eigenen Charme, viele Winzer und Besucher kommen mit ihren Kindern, die sich auf dem weitläufigen Gelände austoben können, während die Eltern die Weine verkosten. Die 'Profis' unter den Besuchern bringen Picknickdecken und Snacks mit und lassen sich am Rande des Weinberges nieder. Immer wieder hört man: „Petrus muss ein Weinliebhaber sein. In den 10 Jahren hatten wir nur einmal schlechtes Wetter.“ Und für alle Genussfreaks, die jetzt neugierig geworden sind, der Termin für die Präsentation im Jahr 2017 steht bereits fest, es ist der 15. August.

Folgende Weingüter waren bei der 10. Ökowein-Präsentation vertreten

Bioland-Weingut Erwin Christ, Weinbergstraße 6, 97334 Nordheim, 09381-803667
Weingut Helmut Christ, Volkacher Straße 6, 97334 Nordheim, 09381-2806
Weingut H. Deppisch, Christian Deppisch, Kirchgasse 4, 97288 Theilheim, 09303-8986
Weinmanufaktur 3 Zeilen, Christian Ehrlich, Heinrich Wiegand Straße 2, 97288 Theilheim, 09323-876454
Weingut am Stein, Ludwig Knoll, Mittlerer Steinbergweg 5, 97080 Würzburg, 0931-25808
Ökoweingut Hell, Anton Hell, Klingenstraße 15, 97355 Wiesenbronn, 09325-90909
Weinwerkstatt Stefan Heß, Alte Iphöfer Straße 15a, 97348 Rödelsee, 09323-804485
Ökologischer Weinbau Krämer, Stefan Krämer, Lange Dorfstraße 24, 97215 Auernhofen, 09848-96845
Weingut Zehnthof-Luckert, Ulrich Luckert, Kettengasse 3-5, 97320 Sulzfeld a.M., 09321-23778
Weingut Gerhard Roth, Büttnergasse 11, 97355 Wiesenbronn, 09325-373
Weingut Manfred Rothe, Herrweg 6, 97334 Nordheim a.M., 09381-8479530
Divino Nordheim Thüngersheim eG, Terra Consilium, Lange Gasse 33, 97334 Nordheim a.M., 09381-80990
Weingut Rumpel & Schömig, Klemens Rumpel und Manfred Schömig, Obere Torstr. 3, Kürnach u. Versbacherstr. 13, Rimpar
Weingut Stritzinger, Anja Stritzinger, Bergwerkstr. 19, 63911 Klingenberg, 09372-922954
Weingut Bausewein, Sabrina Bausewein, Breite Gasse 1, 97346 Iphofen, 09383-876670
Weingut Ruppert, Fred Ruppert, Rüderner Straße 32, 93757 Kirchschönbach, 09383-7485
Weingut Marienhof, Hermann Dumsky, Marienhof 1, 97332 Volkach, 09381-2331
Weingut Schloss Saaleck, Ulrike und Thomas Lange, Am Marktplatz 1, 97762 Hammelburg, 09732-7887450
Weingut Rainer Zang, Kreuzbergstraße 2, 97334 Nordheim a.M., 09381-6761
Weingut Zehntkeller-Familie Seufert, Bahnhofstraße 12, 97346 Iphofen, 09323-8440
Weingut Juliusspital, Klinikstraße 1, 97070 Würzburg, 0931-3931000

Weitere Informationen zu den Fränkischen Ökowinzern

Termine im Herbst 2016

Eröffnung der Bayerischen Öko Erlebnistage mit Staatsminister Brunner
Biowein Party

Mainschleife - Von Volkach aus erreicht man die Vogelsburg sehr gut mit dem Fahrrad - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Ein wunderbaren Blick hat man von der Vogelsburg auf den Weinort Escherndorf - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Ebenso sieht man auf der gegenüberliegenden Mainseite den Weinort Nordheim - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Die Weinpräsentation der Ökowinzer auf der Vogelsburg bei Volkach gleicht einer wunderbaren Gartenparty - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - 21 Ökowinzer aus ganz Franken präsentieren Ihre Weine - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Der Kräutergarten der Vogelsburg bei Volkach lädt zum Schnuppern ein - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Einfallsreich präsentieren die Fränkischen Ökowinzer Ihre Weine - (c) Jörg Bornmann
Mainschleife - Auf der Picknickdecke kann man die Ökoweinpräsentation gemütlich verfolgen - (c) Jörg Bornmann

Über den Autor

Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.